Wie man mit Forex handelt, ForexTrend

Wie man mit Forex handelt

In Handel by admin forextrend

Sie können beruhigt sein, da die Platzierung eines Handels auf dem Forex Markt erfordert kein Genie. 

Beginnen wir mit dem Kauf und Verkauf von Währungen. Das Hauptziel eines Händlers beim Umtausch von Währungen ist, für die sich der Händler entschieden hat, im Vergleich zur verkauften Währung an Wert gewinnt. In diesem Fall kommt die Spekulation ins Spiel. Je genauer der Händler über die Währungskursbewegung spekuliert, desto mehr Chancen hat er, am Tausch zu profitieren.

 Die Faustregel beim Forex Handel ist also ziemlich einfach: kaufen Sie das Währungspaar, wenn Sie spekulieren, dass die Basiswährung gegenüber der Gegen- oder Quotierungswährung steigern wird. Verkaufen Sie das Währungspaar, wenn Sie spekulieren, dass die Basiswährung gegenüber der Quotierungswährung abgewertet wird.

Wie handelt man in Forex als Anfänger

Nach einer Einführung in den Forex Handel müssen Forex-Anfänger in der Lage sein, das Gesamtbild des Forex-Handels zu visualisieren, um zu lernen, wie man erfolgreich mit Forex handelt.

Hier sind die vereinfachten Schritte des Forex-Handels: 

Schritt bevor dem Handel / Schritt 0: Wählen Sie einen Forex Broker.

Es gibt viele Forex-Brokern, die auftauchen werden, um Sie in die Forex-Welt einzuführen. Die Wahl des richtigen ist unerlässlich.

Sobald Sie den Broker ausgewählt haben, der Sie zum größten Finanzmarkt bringt, Fahren Sie fort mit:

Schritt 1: Wählen Sie Ihr Währungspaar aus.

Derzeit sind über 60 Währungspaare auf dem Markt verfügbar. Wählen Sie Ihrer Meinung nach die beste Währung, um die Handelsmöglichkeit zu verbessern. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, betrachten Sie die Höhe der Preisvolatilität der Währungspaare, die Ihre Handelsrisiken verringern können.

Schritt 2: Wählen Sie die Währung aus, die Sie kaufen und verkaufen möchten.

Spekulationen über Währungskursbewegungen müssen sorgfältig durchgeführt werden, um die Währung auszuwählen, die Sie jetzt kaufen und verkaufen möchten. 

In der Forex-Welt, nehmen sie Sie eine lange Position ein, wenn Sie die Basiswährung kaufen, und eine kurze Position, wenn Sie die Basiswährung verkaufen und sie zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen.

Da Währungen immer paarweise sind, haben Forex-Kurse zwei Preise: den Geldkurs und den Angebotspreis. Der Geldkurs ist der Preis, den der Broker als Gegenleistung für die Quotierungswährung für die Basiswährung bezahlt. Der Angebotspreis ist der Preis, für den der Händler an den Markt verkaufen wird. Leerverkäufe bedeuten, dass Ihr Broker die Währung Ihnen zum Geldkurs abkauft. 

Auf der anderen Seite, der Angebotspreis ist der Preis, zu dem Ihr Broker die Basiswährung gegen die Quotierungswährung verkauft. Also, wenn Sie eine Währung kaufen, Ihr Broker verkauft es Ihnen zum Angebotspreis.

Nimmt man nun die Differenz zwischen Geldkurs und dem Angebotspreis, spricht man von „Spread“. Der Betrag, den der Trader aus dem Trade gewinnt oder verliert, basiert auf dem „Spread“ während des Handelns. 

Schritt 3: Fügen Sie Ihre Aufträge hinzu, um Ihre Handelsgewinne und -verluste zu verwalten.

Im Handel kann ein Auftrag bedeuten, dass Sie Ihren Gewinn aus dem Umtausch stoppen oder einschränken oder den durch den Handel entstandenen Verlust stoppen. 

Eine „Stop-Loss-Order“ bedeutet die Glattstellung des Handels zu einem Preis, der unter dem aktuellen Marktniveau liegt, und wird zur Reduzierung von Verlusten verwendet.

Eine „Limit Order“, auf der anderen Seite, bedeutet, dass der Handel wird zu einem Preis glattgestellt, der über dem aktuellen Marktpreis liegt und zur Festlegung von Preiszielen verwendet wird.

„Stop-Loss-Order“ und „Limit-Order“ können bei der Platzierung Ihres Handels aufgelegt werden.

Schritt 4: Moderieren Sie Ihren Handel.

Wenn Sie Ihren Handel moderieren, verfolgen Sie Marktpreise, da Ihr Handelsgewinn und Handelsverlust schwanken, wenn sich der Marktpreis bewegt. Sie können über die von Ihnen gewählte Handelsplattform nachverfolgen und nach Updates zu offenen Positionen suchen Das kommt von dem Forex Broker, für den Sie sich entschieden haben.

Schritt 5: Schließen Sie Ihren Handel.

Wenn Sie Handeln eröffnen, müssen Sie diese auch schließen. Wenn Sie Ihre Handeln schließen, müssen Sie sich gut um Ihre Gewinne und Verluste kümmern, da diese sofort in Ihrem Handelskontostand angezeigt werden.

Diese fünf einfachen Schritte werden sicherlich für Anfänger eine gute Lektüre sein, die sich das Know-how aneignen möchten wie man in Forex handelt. Damit schieben Sie ihr Handelsglück bis zum Maximum.