Was ist Swing-Trading: Beliebte Strategien für Dummies

Was ist Swing-Trading: Beliebte Strategien für Dummies

In Handel by any arons

Was ist Swing-Trading: Beliebte Strategien für Dummies

Es gibt einige Handelsstrategien, die Händler am meisten bevorzugen. Im heutigen Artikel werden wir besprechen, was Swing-Trading ist.

Was ist Swing-Trading?

Beim Swing-Trading geht es darum, mit jedem Aktiengewinn von einigen Tagen bis zu einigen Wochen zu profitieren. Dabei verwenden Trader technische Analyse, um Gewinnchancen zu ermitteln. Die Fundamentalanalyse wird nicht vergessen – sie wird verwendet, um Trends und Handelsmuster zu finden. 

Mehr zum Swing-Trading

Grundsätzlich gibt es keine festen Zeitrahmen für Swing-Trading-Strategien. Jeder Long- oder Short-Trade, der länger als eine Sitzung bis zu ein paar Monaten dauert, kann als Swing-Trade betrachtet werden. Es werden sowohl volatile als auch sedierte Aktien verwendet. Es hängt alles von den Vorlieben des Traders ab. Alles, was getan werden muss, ist, einen Teil der möglichen Preisbewegung zu erfassen. Danach warten die Händler auf die nächste Gelegenheit.

Vielleicht interessiert Sie auch unser Artikel über Swing-Handelsstrategien bei Forex.

Wie wird man im Swing-Trading erfolgreich?

Der Swing-Handel basiert auf technischer Analyse. Sie müssen diese Art der Analyse beherrschen, um Gewinne erzielen zu können. Es gibt viele Risiken. Um Verluste zu vermeiden, wird vor Allem Stop-Loss angewendet. Chartanalyse gibt dem Trader Perspektive der besten Zeit für den Markteintritt. 

Technische Analyse wird aufgrund der kurzen Sitzungen verwendet. Fundamentalanalyse ist jedoch auch sehr hilfreich. Wenn Sie beispielsweise eine bullische Aktie sehen, könnten Sie möglicherweise mithilfe der Fundamentalanalyse prüfen, ob die Aktie günstig ist oder nicht.

Vorteile von Swing-Trading

  • Dauert weniger als Tageshandel;
  • Erzielt die höchsten Gewinne aus kurzfristigen Geschäften;
  • Es ist möglich, nur technische Analysen zu verwenden.

Nachteile von Swing-Trading

  • Hohe Risiken;
  • Es kann zu plötzlichen Trendumkehrungen kommen, die hohe Verluste verursachen;
  • Oft muss man langfristige Trends überspringen und auf kurzfristige warten.

Swing-Trading-Strategie

Wenn Sie schon hier sind, bieten wir Ihnen, unseren Artikel “Day Trading Strategien für Anfänger” zu lesen, um Ihr generelles Verständnis des Handels zu erweitern.

Die Strategie ist im Swing-Handel einfach: Sie müssen auf spezielle Handelsmuster wie MA-Crossover, Dreiecke, Schulter-Kopf-Schulter und andere warten. Vergessen Sie Ihren Handelsplan nicht! Bleiben Sie dabei!

Swing-Trading ist etwas Besonderes, da seine Strategien nicht immer garantiert funktionieren. Für einen Trade sind sie effektiv, für den anderen machtlos. Aus diesem Grund müssen Sie ein günstiges Chancen-Risiko-Verhältnis entwickeln, um alle anderen Trades abzudecken, die Sie hatten und haben werden. So ist es nicht unbedingt, ständig zu gewinnen. 

Swing-Trading auf dem Beispiel der Apple-Aktien

Hier ist ein Screenshot davon, wie der Kurs der AAPL-Aktie viel höher als gewöhnlich gestiegen ist. 

Was ist Swing-Trading: Beliebte Strategien für Dummies

Die Charts hatten ein kleines Cup-und-Handle Muster, mit dem viele Trader die Fortsetzung des Preiswachstums vorausgesehen hatten. Dies ist ein großartiges Beispiel für alle Händler, die Swing-Trading betreiben möchten.